Chabaud Nelken (Dianthus caryophyllus)

Die Chabaud Nelke ist einem französischen Apotheker zu verdanken, der Margaretennelken mit der Sorte der französischen Remontantnelken kreuzte. Erstere verfügt über eine reiche Blütenpracht, während die andere eine umfangreiche Farbpalette mit sich bringt. Was hierbei entstand waren die uns heute bekannten Chabaud Nelken mit großen Blüten, einem unvorstellbarem Duft und nicht zu vergessen, der stark verzweigte Blütenstengel.

Die Nelkenart ist bei uns allgemein als Gartennelke bekannt und gehört unter anderem zu den einjährigen Hybriden. Besonders die Chabaud Nelke besticht mit ihrem kugeligen – buschigen Wuchs und kann eine Höhe von zwischen 20 und 40 Zentimeter erreichen. Es gibt jedoch auch Sorten mit einer Höhe von bis zu 70 Zentimetern. Die Chabaud Nelke eignet sich besonders, als Schnittblume und kann in einer Vase arrangiert und bei einer entsprechender Pflege sehr lange haltbar sein.

Steckbrief: Chabaud Nelken

Pflanze:Dianthus carophyllus
Familie:Dianthus
Herkunft:West – Balkan (Dalmatien), Mittelmeerraum
Synonyme:Landnelke, Schnittnelke, Gebirgsnelke

Chabaud Nelken auf Amazon kaufen:

Bestseller Nr. 2
Derlam Samenhaus-100 Pcs Nelke Gartennelke Chabaud Riesen mix Blumensamen...
  • Nelke Gartennelke
  • Kübelpflanze Rabattenblume Schnittblume Balkonpflanze
  • Bauerngartenpflanze

Chabaud Nelken: Die beste Zeit zum Aussäen

Die Chabaud Nelke ist mittlerweile zu einer sehr beliebten Gartenblume avanciert, kann jedoch auch in einem Balkonkasten eine Augenweide sein. Eine Aussaat sollte in Schalen erfolgen, wobei die Samen nur leicht mit Erde werden, diese dann lediglich leicht abdrücken.

Die Keimtemperatur sollte möglichst zwischen 15 und 18 Grad Celsius betragen. Ist die Keimung vorangeschritten und die Pflanzen haben sich auf eine Höhe von etwa 5 Zentimeter entwickelt, dürfen sie pikiert werden. Es ist mit einer Keimdauer zwischen 10 und 14 Tagen zu rechnen.

Standortbedingungen und Krankheiten:

Chabaud Nelken benötigen einen sonnigen Standort, wobei der Boden mittelschwer, jedoch humusreich sein sollte. Nelken verfügen über einen relativ hohen Nährstoffbedarf, reagieren jedoch empfindlich auf einen höheren Stickstoffgehalt. Aus diesem Grund sollten Besitzer zwar das Düngen nicht vergessen, hierbei jedoch einen stickstoffarmen Dünger vorziehen.

Die Bodenverhältnisse sollten sich in Bezug auf Feuchtigkeit eher als trocken herausstellen. Kommt es jedoch zu längeren Trockenphasen, ist ein Gießen unabdingbar.

Die Pflanzen bevorzugen zudem einen möglichst windgeschützten Platz, erst recht, wenn es sich um hängende Formen handeln sollte.

Vor der Pflanzung ins Frei Beet sollten Besitzer sich davon überzeugen, dass sich auf der entsprechenden Fläche keine Drahtwürmer oder Schnakenlarven befinden. Sind letztere vorhanden, sollte der Hobbygärtner auf ein zugelassenes Granulat zurückgreifen, mit dem das Areal bearbeitet wird. Je nach Befallsstärke entweder nur die Pflanzlöcher oder aber die gesamte Fläche damit behandeln.

Neben unterschiedlichen Virusinfektionen, können Nelken auch an Pilzkrankheiten leiden. Hierzu gehören unter anderem:

  • Nelkenrost
  • Nelkenschwärze
  • Blattfleckenkrankheit
  • verschiedene Welke – Krankheiten

Tierische Schädlinge, die der Chabaud Nelke zusetzen können sind Spinnmilben, Blattläuse und Nematoden. Die Nelkenschwärze wird sichtbar durch braune Flecken mit einem rötlichen Rand auf den Blättern. Später können Knospen, als auch die Stängel befallen werden.

Blattläuse saugen vor allen Dingen gern an Trieben und jungen Blättern. Die Ausscheidungsprodukte der Blattläuse bilden zu einem späteren Zeitpunkt den Nelkenrost. Nelkenfliegen hingegen legen ihre Larven bevorzugt auf jungen Blättern ab, wobei sie sich durch die gesamte Pflanzensubstanz fressen. Nach dem Vergilben sterben diese Teile schließlich ab.

Die Nelken nur so tief einsetzen, dass der Stängel mit der Bodenoberfläche abschließt. Sollen Chabaud Nelken zu einem späteren Zeitpunkt als Schnittblumen verwendet werden, hilft das Anbinden an einen Stab oder ähnlichem. Nach dem Aussetzen, die Nelken mit etwas Wasser versorgen.

Die Chabaud Nelke eignet sich nicht nur, wie schon erwähnt, hervorragend als Schnittblume, sondern auch zur Bepflanzung von Ampeln, Kästen und Kübeln. Andere Nelken Sorten dürfen durchaus ihren Platz in einer Blumenrabatte oder einem Hoch Beet finden.

Kommentar verfassen