Buntnessel (Plectranthus scutellarioides)

Nesseln kennt fast jeder als eine Art Unkraut, aber es gibt auch besondere Arten dieser Gattung. Zum Beispiel die Buntnessel, die in unterschiedlichen Farben schon von weitem leuchtet. In der Regel sind diese mehrfarbig gemustert, an den Rändern gewellt oder sogar geschlitzt. Aber nicht nur in der Natur sind Buntnesseln zu bewundern, schon seit mehreren Generationen sind die Pflanzen, als genügsame Zimmerpflanzen bekannt.

Die zwischen 30 und 60 Zentimeter hoch wachsenden Buntnesseln stammen in ihren Ursprüngen aus dem tropischen Afrika und Asien. Insgesamt sind mittlerweile mehr als 200 unterschiedliche Arten bekannt. Bei den Pflanzen handelt es sich um pflegeleichte und schnell wachsende Gewächse, die für jeden Anfänger zu empfehlen sind.

Steckbrief: Buntnessel

Pflanze:Plectranthus scutellaroides
Familie:Lippenblütler
Herkunft:Tropisches Afrika, Asien
Synonyme:

Buntnessel Samen auf Amazon kaufen:

Bestseller Nr. 1
Buntnessel bunte Mischung | Coleus blumei | Samen für Zimmerpflanzen | Samen...
  • 🍁 Dekorative Pflanze mit leuchtenden Blattfarben - hübsche Zimmerpflanze - sehr pflegeleicht
  • 🍁 Bekannt als Coleus, Solenostemon oder Plectranthus - Blattschmuckpflanze aus Südostasien.
  • 🍁 Alle Sorten von DeineGartenwelt kommen in einem eigenen Tütchen mit Bildern, Beschreibung und...
Bestseller Nr. 2
Buntnessel Samen, Coleus 25 Samen 'Black Dragon'
  • diese Art ist ideal für das zusätzliche bisschen Farbe in der dunklen Jahreszeit oder im...
  • Diese Coleus-Art ist ungewöhnlich individuell strukturiert und trägt Blätter in herrlich warmen...
  • Diese Art fällt noch viel mehr auf als der typische Coleus. Die Blätter verändern ihre Farbe...

Buntnessel: Die beste Zeit zur Aussaat

Wem eher nicht an schönen Blüten gelegen ist, sondern an einem dekorativen Laub, sollte es mit der Buntnessel versuchen. Anwender können sie aus Samen ziehen, was sich jedoch als eine langwierige Arbeit gestaltet. Diejenigen, die etwas Geduld haben und den nötigen Platz aufweisen, können es durchaus versuchen.

Der Handel bietet Samen in bunten Mischungen und unterschiedlichen Farbvarianten an. Eine Farbe einfach wählen, geht leider nicht, denn das Farbgeheimnis zeigt sich erst, wenn sich mindestens 5 Blattpaare entwickelt haben.

Da die Samen der Buntnessel sehr klein sind, gestaltet sich das Aussäen als nicht ganz einfach. Die Samen sollten Anwender vorsichtig auf ein Behältnis streuen worin sich qualitativ hochwertige Blumenerde befindet. Die Erde im Vorfeld leicht anfeuchten, was am besten mit einem Zerstäuber gelingt. Buntnesseln sind reine Lichtkeimer, aus diesem Grund die Samen nicht oder nur leicht mit Erde bedecken.

Gut gelingt das Unterfangen mit einem Mini – Gewächshaus oder einer durchsichtigen Folie. Eine Keimtemperatur von mindestens 20 Grad Celsius muss jedoch gegeben sein. Zeigen sich nach einigen Tagen erste Keimblätter, kann die Folie entfernt werden. In der Regel ist dieses nach 2 bis 3 Wochen zu erwarten.

Für Ungeduldige ist diese Art an hübsche Buntnesseln zu kommen sicher nichts. Sie sollten auf Stecklinge zurückgreifen, was wesentlich weniger Zeit in Anspruch nimmt. Die Stecklinge auf einer Länge rund 10 Zentimeter und mindestens zwei bis drei Blattpaaren abschneiden und in Wasser, dann Erde stecken.

Der richtige Standort

Buntnesseln mögen einen möglichst hellen Standort, dieser sollte jedoch keine volle Sonneneinstrahlung bekommen. Im anderen Fall ist damit zu rechnen, dass die Pflanze die kräftige Färbung verliert, sie weniger wächst und zu einem späteren Zeitpunkt eingeht.

Allerdings verträgt die Buntnessel reichlich Wasser, der Topfballen sollte nie ganz austrocknen, sondern immer feucht gehalten werden. Kann der Besitzer dieses nicht gewährleisten, beginnen schon nach kurzer Zeit die Blätter zu verwelken und die unteren Blätter werden abgeworfen.

So wird reichlich bewässert

  • vor dem Gießen die obere Schicht vom jeweiligen Substrat leicht antrocknen lassen
  • im Inneren des Topfballens muss während der Wachstumsphasen eine durchgehende Feuchtigkeit bestehen
  • selbst kürzere Trockenphasen sind unter allen Umständen zu vermeiden
  • beim Gießen so viel Wasser geben, bis dieses aus den Abzugslöchern herausläuft
  • überschüssiges Wasser am oberen Topfrand nach rund 20 Minuten abschütten

Selbst Pflanzen, die einen hohen Wasserbedarf beanspruchen, leiden wenn die Wurzeln zu lange im Wasser stehen.

In der Regel vertragen Buntnesseln normale Zimmertemperaturen gut und kommen auch bei Heizungsluft nicht zu schaden. Die untere Temperaturgrenze liegt bei etwa 12 bis 14 Grad Celsius. Fällt die Temperatur darunter, verwelken die Blätter und fallen nach einem kurzen Zeitraum schließlich ganz ab.

Als Substrat eignet sich handelsübliche Blumenerde auf Kompostbasis. Der auf der Verpackung angegebene pH – Wert sollte möglichst zwischen 5,8 und 6,5 liegen. Wer sein Substrat selber an mischen möchte, sollte lehmhaltige Ackererde mit einem humosen Substrat mischen und einigen Perlit oder Quarzsandanteil hinzufügen.

Kommentar verfassen